Wie kommt es zu Preisunterschieden beim Parkett?

Auf dem ersten Blick betrachtet handelt es sich hier um drei Stäbe eines Zweischicht Fertigparketts in der Holzart Eiche mit einer versiegelten und gebürsteten Oberfläche.

Auf den zweiten Blick, wenn die Stäbe umgedreht werden, sind deutliche Unterschiede zu erkennen.
Der unterste Stab zeigt eine HDF-Trägerschicht (dunkel). Sie ist zur Verlegung auf Fußbodenheizung geeignet. Ein harter und günstiger Träger, der aber schneller auf Feuchtigkeit reagiert.

In der Mitte nun ein Fichte/Tanne-Träger. Schnell wachsendes Holz, das gut verfügbar ist, weicherer Träger, preislich etwas höher als der HDF-Träger zu sehen ist.

Ganz oben ein Birkensperrholz-Träger mit den Eigenschaften:
– sehr formstabil
– ermöglicht niedrigere Aufbauhöhen
– zeigt beste technische Eigenschaften auf

Wie seine Vorgänger für Verlegung auf Fußbodenheizung geeignet. Nur wie so oft im Leben: Qualität hat ihren Preis. Ein Grund für die unterschiedlichen Preise fürs Parkett: die Trägerschicht.

Unser Tipp: Schauen Sie auf die Unterseite bei der Auswahl Ihres Parketts!

Sie möchten mehr Informationen über die unterschiedlichen Qualitätsmerkmale erhalten?